Sitzt in einem Stuhl im Wartezimmer Flughafen Schiphol, war ich die Minuten vor dem Flug, die mir von Amsterdam nach Paris zu nehmen war zu zählen. Die zweitägige medizinische Symposium, wo ich von unserer neurologischen Klinik übertragen, zu Ende ging. Um die Zeit zu vertreiben, wurde ich durch die Dokumente in Ihrem Laptop suchen. Plötzlich, das Telefon klingelte, kam SMS von seiner Frau:
-Sie Bereits verlassen?
– Nein, auf dem Flughafen.
– Sie sagte mir, es hat sich nicht geändert?
– Noch nicht, aber ich hoffe, Sex im Flugzeug haben.
– Schurke! „Angry smiley“.
– Ich liebe dich, Schatz! „Smiley Smile“.

„Sind Sie Homosexuell?“ – Gesprochen weibliche Stimme riss mich vom Dialog mit seiner Frau. Ich blickte auf. Vor mir stand ein großer Brünette mit hellen Lippenstift, kurzes Kleid macht ihre schlanke gebräunte Beine. »Nein, Ma’am, ich bin nicht Homosexuell“ – sagte ich zu ihr auf Englisch. Sie lachte, und zur gleichen Zeit, ihre Augen mit Tränen verwischt. Sie sank auf einen Stuhl neben mir, seine Füße auf einander. „Alle von Ihnen hier blau!“ – Sagte sie mit einem Schluchzen. Ich reichte ihr ein sauberes Taschentuch, und erklärte, dass ich lebe in Frankreich, glücklich verheiratet und gerade Vater geworden. Meine Lucy war schon im siebten Monat.

„Oh la la!“ – Er schrie neuen Freund und ging in die Französisch. Weil es im Widerspruch Rede, erkannte ich, dass sie ist eine native von Saint-Etienne, kam in die Niederlande vor drei Tagen bei einem Treffen mit der geliebte, an dem 6 Monate entsprach im Internet. Der Kerl klyavshiysya in Liebe und Treue, waren Vertreter der homosexuell. Und Claire (uns schon bekannten) fliegt nach Hause, tief enttäuscht in der gesamten männlichen Bevölkerung unseres Planeten.
Hier kündigte Registrierung für den Flug, und sie flog, nahm seine Aktentasche leichter Weg. In der Ebene, sah ich wieder Claire, unsere Plätze waren fast da. Bei Start und flüsterte mit einer Flugbegleiterin, zog sie über sich neben mich. Innenauskleidung wurde mit etwas mehr als halb gefüllt ist, so dass der Übergang nicht bewirkt Einwände. Schließlich haben wir uns aus. Wir hatten zu verbringen, die Fahrt dauert etwa eineinhalb Stunden, Ich schloss meine Augen, in der Absicht, etwas zu schlafen.

Plötzlich fühlte ich eine weiche weibliche Handfläche auf seine Knie. Flinke Finger stieg immer höher. Ich fing seine Hand und drückte sie Claire schmerzlich, wütend fluchen. „Sind Sie Homosexuell“, – sagte das Mädchen zu bejahen. „Nein, ich bin nicht Homosexuell!“ – Murmelte ich mit zusammengebissenen Zähnen. Sie zog ihre Hand aus der Hand und wandte sich drehte sich halb um und blickte direkt in die Augen, fing an, seine Hose meiner Hose aufzuknöpfen. Nun, was würden Sie an meiner Stelle tun? Es war um diese rasenden Wut zu stoppen? Es blieb nur noch auf die Gnade des Zufalls verlassen.

Abstinenz kann männliche sexuelle Funktion in beide Richtungen beeinflussen. Viel hängt von dem Alter und der Dauer der Zeit der Abstinenz. Einige Männer, die nicht über volle Sex für 2-3 Wochen, nur eine leichte Berührung zu den Genitalien, in einen Zustand der Erregung kommen. Im umgekehrten Fall kann Abstinenz beeinträchtigen erektile Funktion und führen zu einem teilweisen Verlust der Erektion. In solchen Fällen medizinische Intervention müssen Sie möglicherweise, dass ist ein Aufruf zu einem Psychologen und Sexualwissenschaftler.
Michel Moreau, Arzt-Sexualwissenschaftler.

Ich habe versucht, zu bleiben, aber mein Schwanz nicht meine Entschlossenheit zu teilen. Er erhob sich zu seiner vollen Größe auf die unerwartete Zuneigung zu treffen, anscheinend beeinflusst die erzwungene Abstinenz, weil seine Frau schwanger ist. Hält seine Jacke, überdachte ich diese Unverschämtheit. Es schien mir, dass alle Passagiere schauen uns an, aber vor allem, niemand wirklich interessieren würde, die meisten Menschen schnarchen. Claire atmete schwer, biss ich die Unterlippe zu stoppen, die Töne aus der Kehle wurden belasten. Kann nicht mehr zurückhalten, zog ich sie zu seinem Esel und setzte sich auf seinen Schoß. Brennen voller Sehnsucht und schob Spitzen Stoff ihres Slips, fand ich endlich den Eingang zu ihrem heißen Busen. Oh! Dieser Punkt ist immer noch oft ein Traum für mich und zwang zittern am ganzen Körper.

Es dauerte nur ein paar Züge, um die süße Zufriedenheit zu erhalten. Claire zappelte ein paar Minuten auf meinen schlaffen Schwanz mit einem tiefen Seufzer und umarmte mich nacktes Fleisch.

Vertreten Sex an einem ungewöhnlichen Ort ist typisch für viele Menschen. Das nächste, was geistige Phantasien in der Regel nicht erreichen. Wenn jedoch die Situation in der Realität auftritt, werden beide Partner eine akute Vergnügen. Wichtig ist, nicht den sexuellen Akt selbst, mit wenig oder ohne Vorspiel und Liebkosungen, und das Risiko, „erwischt“ Umstehenden auftreten. Unter dem Einfluss einer solchen Gefahr eines Orgasmus ist besonders auffällig.
Pavel Semjonow, der Arzt-Psychologe.

Ich hielt seine schönen Mitreisender auf seinen Schoß und schlang Böden Jacke und sanft küsste ihren Nacken. Herrlicher Duft ihres Parfüms und die Nähe von einem heißen Körper beschlägt meinem Kopf. Hier haben Sie die Comic-SMS über Sex im Flugzeug! Unsere unabsichtlich ausgestellt Worten neigen dazu, wahr werden …

Am Flughafen Charles de Gaulle, unsere Boeing landete genau im Zeitplan. Das Terminalgebäude traf ich Lucy. Ich bin fast angewidert Blick auf ihr verschwommenes Bild und dann fing sich. Besser alles, was mit mir geschehen war nur ein Traum! Aber ich war entschlossen, dass meine zukünftige Tochter nennen Claire.